Sichere und reibungslose Vernetzung
innerhalb von Standorten

Mit Cisco und CANCOM

In der heutigen, digitalen Welt haben Unternehmen zahlreiche Geräte und Anwendungen mit dem Internet verbunden – sowohl innerhalb der jeweiligen Standorte als auch standortübergreifend. Tendenz steigend. Das umfasst Laptops, PCs und Drucker sowie IoT-Sensoren. Alle Komponenten sollten in der Lage sein, über das Netzwerk miteinander zu kommunizieren. Entscheider und Mitarbeiter erwarten diese Vernetzung sowie eine sichere und vernetzte Nutzererfahrung.

Um all dies zu gewährleisten, benötigen Betriebe moderne und leistungsfähige Netzwerklösungen. Das Ziel ist ein geschütztes, schnelles und zuverlässiges Netzwerk, das den Datenaustausch und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen ermöglicht. Nur so wird die größtmögliche Skalierbarkeit für Unternehmen gewährleistet.

CANCOM deckt im Netzwerkbereich den kompletten Lifecycle ab, angefangen von Bestandsanalysen über Planungsworkshops, bis hin zur Implementierung oder als ganzheitliches Service Modell.

connectivity_cancom_cisco

Das bietet Cisco Software Defined Networking

Durch einen softwaredefinierten Ansatz, Künstlicher Intelligenz sowie Automatisierungs- und Sicherheitsfunktionen bietet die Lösung Cisco Access Networking, die auf Software Defined Networking aufbaut, ein ideales Endnutzer- und IT-Erlebnis.

Die Vorteile von Cisco Access Networking sind:

Verbindungen neu definieren

Mit Cisco® Access Networking lässt sich eine allgegenwärtige und sichere Umgebung konzipieren, die jederzeit verfügbar ist. Die verbundenen Geräte lassen sich nahtlos und ohne Unterbrechung nutzen.

Sicherheit verstärken

Dank eines kontinuierlich angewandten Zero Trust-Modells können Unternehmen den Zugriff auf sämtliche Daten und Anwendungen jederzeit absichern – unabhängig davon, welche Nutzer welche Geräte verwenden.

Im Bereich Software Defined Networking (SDN) hat Cisco vor allem zwei Technologien im Portfolio: Cisco DNA-Center und Cisco Meraki-Dashboard.

Die Lösung Cisco Meraki

Mit den in der Cloud verwalteten Netzwerklösungen profitieren Unternehmen von einer schnellen Bereitstellung, einfacheren Verwaltung und umfassender Transparenz. Die IT-Anforderungen verändern sich ständig und mit der Cloud-Netzwerkplattform Cisco Meraki lässt sich diesen optimal begegnen. Das gelingt unter anderem über entsprechende APIs und die zahlreichen Möglichkeiten, Einblicke zu gewinnen. Diese zentralen Features zeichnen die Lösung aus:

  • Vereinfachte Bereitstellung und Verwaltung
  • Sichere digitale und physische Ressourcen
  • Intelligentere Arbeitsbereiche und eine leistungsfähigere Belegschaft
Cisco DNA Center

Mit Cisco DNA-Center lässt sich das Netzwerkmanagement vereinfachen, indem das Unternehmensnetzwerk über ein zentrales Dashboard verwaltet wird. Die Features im Überblick:

  • Netzwerkbereitstellung in Minuten anstatt Tagen: Mit intuitiven Workflows vereinfacht DNA Center das Design, die Bereitstellung und die Anwendung von Richtlinien in Ihrem gesamten Netzwerk.
  • Richtlinienbasierte Bereitstellung und geführte Problembehebung erhöhen die Netzwerkverfügbarkeit und verringern den Zeitaufwand für die Verwaltung einfacher Netzwerkvorgänge. Das spart Kosten.
  • Intelligentere Arbeitsbereiche und eine leistungsfähigere Belegschaft
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das IT-Erlebnis neu gestalten

Mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen kann der IT-Betrieb effizienter, proaktiver und vorhersehbarer aufgebaut werden. Das führt zu einem vereinfachten und einheitlichen Erlebnis für alle Anwender.

Trotz Home Office und mobiler Arbeit wird es weiterhin Unternehmensstandorte geben. Gerade mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch häufig die internen Ressourcen, um die Netzwerkinfrastruktur an den jeweiligen Standorten zu managen und zu betreiben. Eine weitere zentrale Herausforderung für Betriebe ist es, die Kosten für diese Niederlassungen gering zu halten. Mit CANCOM Network as a Service (kurz: NaaS) lässt sich exakt diese moderne, skalierbare und sichere Netzwerkinfrastruktur zur Verfügung stellen. Sowohl LAN als auch WLAN können mit dem All Inclusive-Gesamtpaket von CANCOM als Full Managed Service genutzt werden.

Ein Local Area Network (LAN) ist ein Netzwerk mit begrenzter räumlicher Ausdehnung. Es erstreckt sich beispielsweise über einzelne Gebäude und die Anzahl der angeschlossenen Geräte reicht von zwei bis zu mehreren Tausend.

Im Rahmen von CANCOM Network as a Service-LAN übernimmt CANCOM die Implementierung und den Betrieb der aktiven Netzwerk-Komponenten am Unternehmensstandort. Zu den aktiven Komponenten werden Access-, Distribution- und Core-Switches gerechnet, die von CANCOM per Remote Management konfiguriert und überwacht werden. Bei Bedarf lassen sich auch Router oder LAN-Switches mit integrierter Routing-Funktion betreiben.

WLAN ist die funkbasierte, drahtlose Variante des LANs. Es besteht mindestens aus einem WLAN-Access Point als Basisstation und einem drahtlosen Rechner, der über seinen WLAN-Adapter mit der Basisstation Verbindung aufnimmt.

CANCOM übernimmt die Implementierung und den Betrieb des WLAN-Netzwerks am Unternehmensstandort auf Basis von WLAN, Ethernet- und IP-Standards beziehungsweise Protokollen. Der Service von CANCOM beinhaltet die Bereitstellung und den Betrieb der zentralen Komponenten wie WLAN Controller oder Access Points.

Das bedeutet: CANCOM übernimmt für Unternehmen die Verwaltung sowie den Betrieb des Netzwerks vollständig. Dies schließt alle aktiven Komponenten im lokalen Netzwerk wie Netzwerk-Switches und WLAN Access Points – inklusive Hardware und Lizenzen – mit ein. Konkret erfolgen Management und Konfiguration der Netzwerkkomponenten über die CANCOM Network Cloud, die auf der Cloud-Netzwerkplattform Cisco Meraki basiert und aus einem Hochsicherheits-Datacenter in Deutschland oder der EU betrieben wird. Mit Cisco Meraki kann CANCOM die Hardware so konfigurieren, dass die Netzwerkinfrastruktur von IT-Anwendern reibungslos funktioniert. Dieser Prozess geschieht vordefiniert und regelbasiert, sodass nicht mehr jeder einzelne Switch oder Access Point angepasst werden muss. Folglich ergibt sich eine große Skalierbarkeit.

Wichtig dabei: Obwohl das Netzwerk über die Cloud verwaltet wird, verbleibt der komplette Datenverkehr im lokalen Netzwerk des jeweiligen Unternehmens.

Gleichzeitig können Firmen durch Network as a Service ihre IT-Fixkosten nachhaltig flexibel gestalten (Opex statt Capex). Denn: Unternehmen zahlen monatlich nur für die de facto genutzten Services. Kriterien für die konkrete Höhe des monatlichen Betrags sind:

  • Art und Anzahl der bereitgestellten Hardware
  • Ergänzende Funktionalitäten
  • Gewählter Service-Level

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Wenn Sie uns kontaktieren

  • Melden wir uns umgehend bei Ihnen
  • Beraten wir Sie persönlich zu allen Fragen, die Sie haben
  • Schneidern wir Ihnen Ihr persönliches Angebot
Anfrage senden
The email address should contain an '@'character and a valid domain with a period.
Wir verwenden Ihre Postleitzahl, um Ihnen einen CANCOM-Ansprechpartner in Ihrer Region zu vermitteln.